Ringer - TSV Feucht 04

 

 

 

 

Ringer - TSV Feucht 04

+++ Herzlich willkommen auf unserer Homepage ###


Feuchter Ringer hatten in Rehau eine gute Siegchance

Feucht- Die TSV Ringer starteten mit einer 10:17- Niederlage beim RSC Rehau in die neue Saison  der Frankenliga. Sie hatten dabei doppeltes Pech. Bei der Anreise war ein Fahrzeug mit vier Feuchter Ringern in einen Unfall verwickelt worden. Wobei zwar keine körperlichen Verletzungen zu beklagen waren, jedoch der mentale Rhythmus der vier Athleten gestört war. Zwei von ihnen wären später auf der Matte in der Lage gewesen, den Kampf zu ihren Gunsten zu entscheiden.


Nur Markus Gräf punktete für die Feuchter Ringerstaffel


Feucht- TSV Ringer bekamen in Hof an der Saale eine ordentliche Klatsche. Mit 4:28 Punkten unterlag die Feuchter Staffel zwar ziemlich hoch, doch wären einige Kämpfe anders verlaufen, wenn die taktischen Anweisungen des Trainergespanns befolgt worden wären.

22.10.12
Einer stand kopf: Florian Endres wehrte sich mit aller Kraft, ehe ihn der deutscher Jugendmeister Roland Schwarz auf den Schultern hatte.Foto: Götz

FEUCHT – Die Hoffnungen, im dritten Kampf gegen die 2. Mannschaft des ASC Bindlach auf eigener Matte den ersten Ligasieg einzufahren, haben sich für die TSV Ringer nicht erfüllt. Mit 19:6 Punkten im Gesamtergebnis war der ASC den Gastgebern haushoch überlegen, was nicht unbedingt hätte sein müssen. Trainer Willi Gräf und sein Co-Trainer Andreas Vogl können diese Niederlagen nicht mehr kommentieren. Sie haben ein Jahr lang mit Sicherheit gute Vorbereitungsarbeiten geleistet, die aber nicht im vollen Maße in Anspruch genommen wurden.


Die Ringer-Staffel des TSV bezog auch bei den einstigen Gefährten aus Röthenbach eine deutliche Niederlage-Einige Kämpfe endeten knapp

Feucht-Eine weitere deutliche Niederlage der TSV-Ringer. Bei den früheren Mannschaftsgefährten aus Röthenbach verloren die Feuchter mit 6:25 Punkten. Das Ergebnis fiel eindeutig zu hoch aus und spiegelt nicht den Verlauf der einzelnen Kämpfe wider. Die meisten gingen bis in die vierte Runde, in der dann beinahe alle Röthenbacher das bessere Durchsetzungsvermögen zeigten.

 

 

Im letzten Heimkampf der Vorrunde in der Bezirksliga Franken hat die TSV Staffel mit 20:12 Punkten ihren ersten Sieg eingefahren. In den meisten spannend verlaufenen Kämpfen wurden die Ringer des RSC Marktleugast in die Schranken gewiesen.